Erste Schritte – erste Klicke!

Integration und Digitalisierung an der Realschule plus und FOS Konz

Ein kurzer Draht per wire zwischen der Klassenleitung der 6c, Martina Otto, sowie der Leiterin der Fachoberschule Claudia Hütte – und schon war die Idee „Erste Schritte – erste Klicke“ geboren.

Nun aber die Geschichte von Anfang: Zwei Schülerinnen und ein Schüler, die aus Syrien geflüchtet sind und erst wenig Deutsch sprechen, brauchten Unterstützung, erste Schritte in der Nutzung von Computern zu machen, denn außer ihrem Handy besitzen sie keine weiteren digitalen Medien. Diese sind aber Voraussetzung dafür, dass sie bei einer coronabedingten Teil- oder Totalschließung der Schule Fernunterricht in Deutsch erhalten können.

Leider spricht kein Lehrer an der Realschule plus und FOS Konz arabisch. Und hier kamen Abdul und Mohammed ins Spiel. Die beiden ebenfalls aus Syrien geflüchteten Schüler der Klasse 12 boten sich an, Nachhilfeunterricht für die drei jüngeren Schülerinnen und Schüler zu geben.

Zuerst wurde gemeinsam eine E-Mail-Adresse angelegt. Hier konnten die syrischen Schüler schon einmal den Umgang mit dem Computer üben. Im Anschluss erklärten Mohammed und Abdul ihnen, wie man Big Blue Button, das Videokonferenzsystem, das Rheinland-pfälzische Schulen seit Oktober nutzen, verwendet. Sie gaben ihren Schützlingen aber auch Tipps, wo sie gute you-tube-Videos zum Deutschlernen finden.

Martin Lautwein, Schulleiter der Realschule plus und FOS Konz, erläuterte, dass alle drei Schüler als Unterstützung einen Laptop als Leihgerät des Kreises Trier Saarburg erhalten. Er bedankte sich in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei Landrat Günther Schartz für die großzügige Unterstützung.