Großzügige Spende des VDI-Moselbezirksvereins

Die Realschule plus und Fachoberschule Konz freut sich über eine großzügige Spende des Vorstands des VDI-Moselbezirksvereins.
Bärbel Bach, Mitarbeiterin des VDI, sicherte der Schule den stolzen Betrag von 1.000 Euro zur Anschaffung neuen Unterrichtsmaterials zu. Die Mittel werden für den Physikunterricht eingesetzt.

Es wurde ein Längenausdehnungsapparat gekauft. Mit ihm kann die Ausdehnung fester Stoffe im praktischen Versuch ermittelt werden. Brückenbauer – genauso wie auch Fliesenleger – benötigen dieses Wissen.
Zusätzlich war auch die Anschaffung eines Augenmodells möglich. Hiermit können erste Erfahrungen im Bereich der Optik handlungsorientiert gesammelt werden.
Durch die praktischen und fächerübergreifenden Versuche (Physik – Biologie) können SchülerInnen optimal Zusammenhänge erkennen. So wird Technik spannend!

Martin Lautwein, Schulleiter der Realschule plus und Fachoberschule Konz freut sich: „Die als MINT-freundliche ausgezeichnete Schule kann nun damit ihr MINT-Profil weiter schärfen.” MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Physiklehrer Martin Schmidt, der die neuen Modelle für verschiedene Schülerprojekte nutzen möchte, zeigt sich hoch erfreut: „Die Fachschaft Physik wünscht sich schon seit geraumer Zeit, beide Modelle im Unterricht einsetzen zu können.“

Die Realschule plus und Fachoberschule Konz bedankt sich beim Vorstand des VDI-Moselbezirksvereins Karl Hofmann-von Kap-herr und seinem Stellvertreter Peter König für die großartige Unterstützung, die spannenden Physikunterricht möglich macht.