Menu

Die „Mach-Bar-Tour“ der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz machte im Rahmen des Wahlpflichtfaches Hauswirtschaft und Sozialwesen bereits zum vierten Mal Halt an der Realschule plus und Fachoberschule in Konz.

Wacher, Cooler, schneller: Die Werbung für Trendgetränke verspricht Jugendlichen Leistungssteigerung, Fitness und Imagegewinn. Unter den Getränken für die Zielgruppe Jugendliche finden sich Energydrinks, Sportgetränke, aromatisiertes Wasser sowie alkoholhaltige Mixgetränke. Sie enthalten neben Wasser diverse Zucker und Süßungsmittel sowie verschiedene Zusatzstoffe. Zudem werden ihnen Zutaten wie Vitamine, Koffein, Taurin und Sauerstoff zugesetzt und diese besonders beworben. Doch was steckt tatsächlich hinter den aufgemotzten Mixturen und ihren Zutaten und Zusatzstoffen?

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 arbeiteten in Kleingruppen mit Unterstützung der Ernährungsfachkraft Dagmar Pfeffer, die als Beraterin für das Referat Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale tätig ist und Lehrerin Katrin Bohrer, an vier interaktiven Stationen („Bars“). Sie setzten sich kritisch mit ihrem Einkaufs- und Trinkverhalten auseinander. Anschließend wurden die Ergebnisse gemeinsam präsentiert und diskutiert.

"Kost-Bar": Blindverkostung von Getränken und Herstellung eines eigenen Mixgetränks

"Denk-Bar": Bewertung von Inhaltsstoffen in der Zutatenliste von Getränken auf ihre Eignung als Durstlöscher

"Wunder-Bar": Analyse der Werbung für Trendgetränke und Plakatgestaltung für das eigene Getränk

"Nutz-Bar": Bewertung von Getränkeverpackungen in Bezug auf ihre Umweltbelastung und Gebrauchseigenschaften

Die Veranstaltung ist mittlerweile fester Bestandteil des Faches Hauswirtschaft und Sozialwesen (HuS) und soll auch im nächsten Jahr wiederholt werden.

© Copyright 2018 Realschule Plus Konz