September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Suchen

Schüler- und Elternbrief Nr. 1 - Schuljahr 2017/18

 

Verehrte Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

zum Beginn des neuen Schuljahres 2017/2018 darf ich Sie ganz herzlich begrüßen.

Ich hoffe, Sie und Ihr Kind konnten sich in den wohlverdienten Sommerferien gut erholen, um nun mit frischem Schwung und neuem Elan die Dinge anzupacken, die anstehen. Ihnen und Ihrem Kind wünsche ich schon jetzt alles Gute und viel Erfolg für dieses Schuljahr.

Ganz besonders Sie, liebe Eltern unserer vier neuen 5. Klassen (insgesamt 78 Schülerinnen und Schüler) heiße ich in unserer Schulgemeinschaft herzlich willkommen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen! Mein Kollegium und ich hoffen und tragen unseren Teil dazu bei, dass alle Schüler/innen sich bei uns wohl fühlen und gerne zu uns kommen. Nur in einer entspannten Atmosphäre und einem vertrauensvollem Klima kann Schule auf Dauer erfolgreich sein! Und das gilt für Schüler/innen, Lehrkräfte und Eltern gleichermaßen. Lassen Sie uns in diesem Sinne miteinander wertschätzend und mit gegenseitigem Respekt umgehen.

Sollten Sie, verehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, schulische Fragen und Probleme haben, tragen Sie diese bitte nicht lange mit sich herum. Wenden Sie sich gerne lösungsorientiert an die Lehrkraft Ihres Kindes mit dem Vertrauen, dass wir gemeinsam Probleme lösen oder gar vermeiden können. Auch ich stehe Ihnen selbstverständlich als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ein harmonisches Miteinander von Elternhaus und Schule kann nur zum Vorteil Ihres Kindes sein. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage: www.rs-plus-konz.de.

Ich wünsche allen ein erfolgreiches und schönes Schuljahr 2017/2018.

  • Personelle Situation

Mit Ende des Schuljahres 2016/17 haben sich folgende Veränderungen im Personal­bestand der Schule ergeben:

  • Unser bisheriger 2. Konrektor, Herr Sehr ist zum neuen Schuljahr an die Realschule plus in Saarburg gewechselt, um dort das Amt des 1. Konrektors zu übernehmen. Wir bedanken uns bei Herrn Sehr herzlich für die stets kompetente, zuverlässige und engagierte Arbeit und wünschen ihm als stellvertretendem Schulleiter in Saarburg Glück, Erfolg und Zufriedenheit.
  • Frau Kreutz wird für das Schuljahr 17/18 an die Kurfürst-Balduin-Realschule plus nach Trier abgeordnet.
  • Herr Diwersy wird 3 Tage an die Realschule plus Saarburg abgeordnet. Die Klassenleitung der 9b übernimmt Frau Mennig.
  • Herr Burg hat seinen Dienst nach seiner Elternzeit wieder aufgenommen und übernimmt die Klassenleitung der 8b.
  • Frau Austgen (D, RK, MU) wird uns als Vertretungslehrkraft neu zur Verfügung stehen.
  • Zwei neue Lehramtsanwärter (LAA) werden in den nächsten 18 Monaten ihre Ausbildung an unserer Schule absolvieren und dabei von Beginn an auch eigenen Unterricht erteilen. Es handelt sich um Herrn Kort (D/GE) und Herrn Thum (M/EK).
  • In den Sommerferien verstarb unser langjähriger äußerst geschätzter Kollege Volkhart Rosch. Er war von 1973 bis 2005 als Sportpädagoge an unserer Schule tätig und Generationen von Schülern ein Vorbild. Wir werden ihn nicht vergessen.
  • Unterrichtsversorgung

Die Unterrichtsversorgung der Realschule plus und der Fachoberschule konnte sowohl fach-spezifisch als auch in der Zuweisung von Lehrerwochenstunden für das neue Schuljahr sichergestellt werden.

Unsere insgesamt 551 Schülerinnen und Schüler (502 S1, davon 149 Ganztagsschüler,  und 49 FOS) werden in 22 Klassen von insgesamt 58 Lehrkräften (30 weiblich, 16 männlich) unterrichtet. Dazu zählen selbst-verständlich auch unsere pädagogischen Fachkräfte (Herr Diehl, Herr Marquenie, Herr Stablo), Frau Hockertz als Förderlehrerin, Herr Knecht als Schulsozialarbeiter sowie Honorar-kräfte für den GTS-Nachmittag.

Wir haben es geschafft, kleine Kurse in Englisch und Mathematik in  Jahrgangsstufe 7 einzurichten. Ebenso sind die WPF-Kurse in überschaubaren Gruppen zusammengefasst.

Wir versprechen uns durch diese Maßnahmen neben einer Steigerung der Unterrichtsqualität auch eine angenehme Lernatmosphäre.

  • Elternabende und Klassenelternsprecher- und Schulelternbeiratswahlen

In folgenden Klassen finden in den ersten vier Wochen nach Schulbeginn die Klasseneltern-abende mit Wahlen zu den Klasseneltern-vertretern statt: 5a, 5b, 5c, 5d, 7b, 7c, 8a, 8b, 8c, 8d, 8e, 10b und 11.

Hierzu wird eine gesonderte Einladung erfolgen.

  • Ganztagsschule

Der Unterricht beginnt um 7.50 Uhr und endet um 15.45 Uhr. Die gemeinsame Mittagspause, einschließlich Mittagessen in der Mensa für die Ganztagsklassen 5a, 6a, 7a und 8e beginnt um 12.15 Uhr und endet um 13.25 Uhr. 

In den gemischten Halbtags-/Ganztagsklassen  5b, 5c, 5d, 7b, 8b, 9a, 9c beginnt die Mittagspause, einschließlich Mittagessen in der Mensa, um 13.00 Uhr und endet um 14.10 Uhr.

Die Busse für die Schülerbeförderung starten ab 15.50 Uhr. Die genauen Abfahrtszeiten wurden den Schülerinnen und Schülern am ersten Schultag mitgeteilt.

Wegen Konferenzen und anderer dienstlicher Verpflichtungen kann einmal monatlich der Nachmittagsunterricht ausfallen.

  • Fachoberschule Technik mit dem Schwerpunkt Technische Informatik

Wir freuen uns auch zum kommenden Schuljahr wieder Schülerinnen und Schüler in der Klassenstufe 11 unserer FOS begrüßen zu dürfen. 

Innerhalb von 2 Schuljahren bietet die Fachoberschule unseren neuen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit die Allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben.

Wir wünschen allen dafür viel Erfolg.

  • Teilnahme am Religionsunterricht/Ethikunterricht

Gemäß Schulordnung müssen alle Schüler-innen und Schüler, die nicht am Religions-unterricht teilnehmen, den Ethikunterricht besuchen.

Eine Ausnahme gilt für Schülerinnen und Schüler, die außerhalb der Schule in vergleichbarem Umfang (zwei Stunden wöchentlich) an einem von der Schulbehörde (ADD) als entsprechend anerkanntem Unterricht ihrer Religionsgemeinschaft teilnehmen. Wir bitten Sie deshalb, falls Ihre Kinder an einem solchen Unterricht teilnehmen, um Rückgabe der Ihnen zugestellten Bestätigung.

  • Vorzeitig beendeter Unterricht

Schülerinnen und Schüler, die nicht in unmittelbarem Anschluss an einen vorzeitig beendeten Unterricht nach Hause gelangen können, werden bis zur nächsten Abfahrt der Busse, längstens jedoch bis Ende der regulären Unterrichtszeit, beaufsichtigt. Sie können sich aber schriftlich einverstanden erklären, dass Ihr Kind die Schule verlassen darf. Der Unfallschutz gilt, wie üblich, nur für den direkten Heimweg.

Um Möglichkeiten zu schaffen, dass die Kinder bei vorzeitig beendetem Unterricht ihren persönlichen Freiraum nutzen können, bitten wir um Ihre schriftliche Bestätigung.

  • Schulfest

Am Samstag, den 23. September, möchten wir mit Ihnen zusammen von 13 bis 17 Uhr feiern.

Dazu erhalten Sie zeitnah eine gesonderte Einladung. (09.02.2018) nach dem fetten Donnerstag verrechnet wird.

Sollte Ihr Kind an diesem Tag aufgrund von bereits jetzt feststehenden Vereins-aktivitäten oder Wettkämpfen nicht am Schulfest teilnehmen können, benötigen wir ein entsprechendes Bestätigungsschreiben des Vereins bzw. der jeweiligen Institution.

Die Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler ist verpflichtend, weil dieser Tag als Ausgleichstag für den unterrichtsfreien Freitag.

  • Vertretungsplan Online

Es ist nun möglich, den Vertretungsplan online einzusehen.

Dazu können Sie im Internet (https://tipo.webuntis.com), aber auch mittels einer App (Android und IOS) jederzeit Änderungen des täglichen Stundenplanes, aber auch allgemeine Informationen einsehen.

Dies erleichtert die Planung des Unterrichts-tages, erfordert aber auch ein Mitdenken bezüglich der Vorbereitung auf den nächsten Tag hinsichtlich der Bestückung der Schultasche.

Ihr Kind erhält demnächst vom Klassenleiter die notwendigen Informationen und Zugangsdaten.

  • Öffnungszeiten des Sekretariats

Das Schulsekretariat

Fr. Pettau       Tel. 06501-9470-11 und
Fr. Pyttlik       Tel. 06501-9470-21

ist wie folgt geöffnet bzw. erreichbar:

07.15 Uhr bis 09.00 Uhr
09.25 Uhr bis 12.30 Uhr
13.00 Uhr bis 15.45 Uhr
Freitags ist das Sekretariat nur bis 12.45 Uhr geöffnet.

Alle Eltern und Erziehungsberechtigten bitten wir eindringlich, bei Änderungen ihrer Kontaktdaten das Sekretariat möglichst rasch zu informieren.

  • Schulplaner und Kopierbeitrag

Ihre Kinder erhielten bereits den neuen Schulplaner, der wie bereits im Vorjahr für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich eingeführt wird. Dank der Mithilfe von Sponsoren können wir diesen für das Schuljahr 2017/18 für einen Preis von 2,50 € abgeben.

Wir danken allen Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung.

Im Einvernehmen mit den zuständigen Gremien wird in diesem Schuljahr auch wieder ein Beitrag zu den Kopierkosten in Höhe von 5 € erhoben.

Die anfallenden Beträge wurden in der ersten Schulwoche von den Klassenleiterinnen und Klassenleitern eingesammelt.

  • Epochalunterricht

Im Schuljahr 2016/2017 wird in folgenden Klassen und Fächern Unterricht epochal erteilt:

Kl. 1. Halbjahr 2. Halbjahr
8a   Sozialkunde Geschichte
Kunst Musik
8b   Geschichte Sozialkunde
Musik Kunst
8c  Physik Biologie
Kunst Musik
8d  Biologie Physik
Musik Kunst
9a Musik Kunst
Biologie Erdkunde
9b Biologie Erdkunde
Kunst Musik
9c Chemie Biologie
Kunst Musik
Sozialkunde Erdkunde
9d Chemie Biologie
Musik Kunst
Erdkunde Sozialkunde
10a Sozialkunde Musik
Kunst
10b Musik Sozialkunde
Kunst

Wir weisen darauf hin, dass die Noten in den epochal erteilten Fächern Ganzjahresnoten sind. Sie gelten auch für das Jahreszeugnis und sind somit versetzungsrelevant.

  • Versäumnisse

Wir möchten Sie bitten, Ihr Kind bei Krankheit bis 8.00 Uhr telefonisch im Sekretariat der Schule krank zu melden. Am Tag der Rückkehr, spätestens jedoch am 3. Fehltag, ist eine schriftliche Entschuldigung, auch nach telefonischer Krankmeldung, beim Klassenleiter vorzulegen.

Vor allem die Eltern der Ganztagsschüler weisen wir darauf hin, dass nur bei einer rechtzeitigen Krankmeldung das Mittag-essen abbestellt werden kann.

Beurlaubungen für Ihre Kinder während der Schulzeit können nur in wichtigen Ausnahmefällen ausgesprochen werden. Hierzu ist gem. §38 (2) der SchO rechtzeitig ein Antrag auf Beurlaubung“ unter Angabe des Grundes beim Klassenleiter schriftlich einzureichen.

Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien sowie von mehr als 3 Tagen können nur von der Schulleitung genehmigt werden.

  • Ferientermine

Die Termine für die Ferien und beweglichen Ferientage entnehmen Sie bitte unserem Ferienplan auf dieser Website.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martin Lautwein (Schulleiter)