Gremien

Schülervertretung

Lina Roos, Lilly Gaab und Jurij Stonogin
Die SV stellt sich vor

Was bedeutet SV?

Die Abkürzung SV steht für Schülervertretung. Damit gemeint sind alle Klassensprecher (und deren Vertreter), die innerhalb einer Klasse demokratisch zu Schuljahresbeginn gewählt wurden. Zu den Aufgaben eines Klassensprechers gehört es, sich sozial für die Belange seiner Klasse einzusetzen. Das setzt besonderes soziales Engagement und Freiwilligkeit voraus, denn es ist keineswegs selbstverständlich, dass sich heutzutage Menschen für andere einsetzen. Der Klassensprecher ist also so etwas wie ein Politiker der Klasse. Da Politiker gewählt werden, kann man sie auch abwählen, wenn man mehrheitlich mit deren Leistungen nicht einverstanden ist. Das ist auch Demokratie.

1. Unsere Aufgaben

Heute ist es Gesetz, dass Schüler dieses Recht auf Mitsprache haben, was aber in den meisten Fällen noch nicht ausreichend wahrgenommen wird. Es liegt an der SV, das zu ändern.

Wer jetzt denkt, durch sein Engagement könne er gleich die ganze Welt ändern, muss allerdings etwas enttäuscht werden. Es ist klar festgelegt, welche Aufgaben und Rechte eine SV hat und wirkliches Mitbestimmungsrecht hat eine SV – leider – nur in sehr wenigen Fällen. Warum also überhaupt mitmachen?

Der erste Grund wäre ganz einfach: Wer nicht versucht, etwas zu verbessern, darf sich auch nicht beschweren, wenn einem etwas nicht passt. Aber hier ein paar Ideen, bei denen die SV problemlos etwas zur Verbesserung des Schullebens beitragen kann:

 

2. Unsere Ziele

Das klingt sicher erstmal alles nach guten Möglichkeiten, das Schulleben zu verbessern, aber das geht natürlich nicht, wenn sich keiner bereit erklärt, diese Aufgaben auch zu übernehmen. Das wirft die Frage nach der Rolle eines Verbindungslehrers auf.

 

3. Für was sind Verbindungslehrer zuständig?

Die Verbindungslehrer (bei uns sind es stets zwei: zurzeit Frau Beickler und Herr Hübsch) werden jährlich neu durch die Klassensprecherversammlung gewählt. Diese begleiten euch während der SV Sitzungen, helfen bei der Organisation eurer Vorhaben und stehen auch als Kummerkastentante zur Verfügung. Das heißt, wenn ihr ernsthafte private oder schulische Probleme habt, könnt ihr euch, wenn ihr mögt, stets vertrauensvoll an eure Verbindungslehrer wenden. Diese haben Schweigepflicht (verraten eure Geheimnisse also nicht weiter) und werden immer zunächst mit euch gemeinsam überlegen, wie man vorgehen könnte, um ein Problem zu lösen.

Es ist allerdings nicht Hauptaufgabe eines Verbindungslehrers, bei Schülerstreitigkeiten zu schlichten, denn dafür haben wir an unserer Schule ein Team hervorragend ausgebildeter Streitschlichter, die man in jeder 2. Pause aufsuchen kann. Solltet ihr aber unlösbare Konflikte haben, dürft ihr trotzdem jederzeit kommen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Der Schulalltag lässt es einfach nicht zu, dass wir einen festen Termin in der Woche anbieten und es geht natürlich auch nicht, dass man diesen Termin dazu ausnutzt, nicht am Unterricht teilzunehmen.

4. Noch Fragen an die SV?

Da die Klassensprecher quasi das Verbindungskabel zwischen euch und der SV sind, werdet ihr nicht nur über euren Klassenpolitiker über die ständige Arbeit der SV informiert, sondern ihr könnt eure Wünsche und Fragen auch an euren Klassensprecher richten, der dann in eurem Namen während der nächsten SV Sitzung euer Anliegen vortragen kann.

 

 

 

Auf eine dauerhaft gute Zusammenarbeit!

Eure SV

Förderverein

WARUM GIBT ES EINEN FÖRDERVEREIN?


Deutschlands Schulen müssen mit einem knappen Budget auskommen, das keine großen Sprünge mehr erlaubt. Immer öfter kommt es vor, dass Eltern selbst Hand anlegen und z.B. Klassenzimmer renovieren bzw. dringend benötigte Einrichtungsgegenstände oder Schulaktionen finanzieren. Viele Schulen werden bereits von Fördervereinen unterstützt, um den Rückgang der öffentlichen Gelder auszugleichen.


 

WELCHE AUFGABEN HAT EIN fÖRDERVEREIN?

  • Förderung der Schule durch Maßnahmen finanzieller oder materieller Art
  • Maßnahmen, Einrichtungen und Veranstaltungen zu fördern, die den Bildungszielen der Schule dienen, wie Schul- und Projektveranstaltungen
  • Pflege der Verbindungen zwischen Eltern, Lehrern und Schülern (auch ehemalige Schüler und Lehrer) sowie Stadt und anderen Vereinen
  • Förderung von Bildung und Kultur sowie Jugendhilfe durch Zuschüsse zum Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte
  • Unterstützung bedürftiger Schülerinnen und Schüler
  • Beschaffung von zusätzlichem Lehr-, Lern- und Anschauungsmaterial
  • Hilfe bei der schöneren Gestaltung der Pausengelände

INDIVIDUELLE FÖRDERUNG DURCH MAßNAHMEN FINANZIELLER ODER MATERIELLER ART, WIE Z.B.:

  • Maßnahmen zur sozialen Integration in die Klassengemeinschaft
  • Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften
  • Beschaffung von Auszeichnungen und Preisen für Schulische Wettbewerbe oder besonderes soziales Engagement

WAS WIRD VON DEN MITGLIEDSBEITRÄGEN UND SPENDEN ANGESCHAFFT?

 

Alles, was der Förderung unserer Schülerinnen und Schüler dient!
Hier nur eine kleine Auswahl:

  • Unterstützung bei Schul- und Projektveranstaltungen
  • Präsentation und Werbung für die Realschule plus und Fachoberschule Konz
  • Bücher für die Schulbücherei
  • Sport- und Spielgeräte
  • Zuschüsse bei Klassenfahrten
  • Unterstützung von AGs

Wie SIE helfen können:

Erwachsene als auch Kinder können Mitglied in diesem Förderverein werden. Der Jahresbeitrag beträgt € 18 oder € 6 für SchülerInnen.

Das sind für Erwachsene also nur € 1,50 pro Monat; sehr gern können Sie natürlich freiwillig auch eine höhere Summe spenden.
Dieser Betrag ist steuerlich abzugsfähig.

Sie können sich dann aktiv an der Umsetzung unserer Ziele beteiligen, bei Interesse auch dem Förderverein durch persönliches Engagement unterstützen. Darüber hinaus können sie sich auch als privater oder gewerblicher Sponsor bei uns einbringen und erscheinen dann werbewirksam in unserer Sponsorenliste.

Füllen Sie einfach unsere Beitrittserklärung aus und senden Sie diese ausgefüllt zurück. Aber auch Einmalzahlungen sind willkommen!
(Der Erklärung liegt auch eine Einzugsermächtigung für den jährlichen Beitrag bei.)

Werden Sie Mitglied

Dies ist ganz einfach: Nur die Beitrittserklärung ausfüllen, unterschreiben und abgeben bei:

  • einer Lehrkraft,
  • der Schulleitung,
  • im Sekretariat
  • oder beim Vorstand

Wer entscheidet über die Mittel?

Über die Verwendung der Mittel beschließt, laut zu bestimmender Satzung, der von den Mitgliedern gewählte Vorstand. Die Mitglieder werden in der Mitgliederversammlung darüber unterrichtet.

Höhere Beiträge oder Spenden, die auf Grund der Gemeinnützigkeit des Vereins absatzfähig sind, würden die Arbeit natürlich sehr erleichtern.

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Die Vorstandsmitglieder und die Schulleitung der Realschule plus und der Fachoberschule Konz geben jederzeit weitere Informationen.
Auch sind Beitrittserklärungen, Förderanträge und die Satzung des Fördervereins bei diesen Gremien erhältlich.
Oder klicken Sie auf eine der folgenden Leisten:

1. Vorsitzende: Sarah Leonhard
2. Vorsitzende: Karen Frenzer
Kassenwartin: Steffi Preuß
Schriftführerin: Ina Bach
Beisitzende: Wiebke Meyer, Frank Linn

Schulelternbeirat

Vorsitz: Hr. Biqkaj       Stellvertretung: Fr. Haack
Hr. Clemens                  Fr. Demogalle
Hr. Freyher                    Fr. Pauly
Fr. Preuß                       Fr. Reifenberg
Fr. Thein                        Fr. Thienblemont